Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Aquaman DC Comics Premium Format(TM) Figure Polystoned auf Facebook Polystoned auf Instagram
Aktueller
Shopping-Tipp:
GREY HULK
SIDESHOW BÜSTE
 Shopping-Tipp
Einkaufen: Sideshow | Weta | Ebay
Amazon | Gentle Giant
DarkSide CollectiblesG Heroes XM Studios Sideshow Collectibles Toy-Palace

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 3 Bewertungen - 3.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tipps und Erfahrungen mit Zoll und Versand
09.12.2018, 14:11
Beitrag #1011
RE: Tipps und Erfahrungen mit Zoll und Versand
(09.12.2018 12:40)Momo schrieb:  Trotzdem hält es scheinbar kaum einen zurück und es wird weiterhin im Drittland gekauft und importiert.
Wir haben nun mal einen globalen Markt der dank Internet allen zur Verfügung steht.
Das Problem sehe ich darin das diese ganze Zollstruktur nicht mehr zeitgemäß ist (und zudem viel zu kompliziert)
Zeitgemäß wäre ein globaler offener Markt wie er innerhalb der EU existiert.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.12.2018, 16:00
Beitrag #1012
RE: Tipps und Erfahrungen mit Zoll und Versand
@Gerhard: dass es sich um ein Ersatz handelt, hab ich gar nicht gelesen, sorry. Dann definitiv das Zollamt anschreiben und die Abgaben zurück holen. Da hat Andreas schon recht. Eine Ersatzlieferung darf nichts an Abgaben kosten.

@Andreas: egal wie das Unternehmen heißt, Fehler machen sie alle. Bei der Masse ist das aber auch kein Wunder. Ich verzoll schon 150-200 Sendungen pro Nacht, was verdammt viel ist. Dass da auch einige Anmeldungen dabei sind, die falsch sind, ist klar. Denn fehlerfrei sind wir alle nicht. Die Fehlerquote bei den Kurierunternehmen liegt meistens bei 7-8%. Solange die unter 10% bleibt, ist jeder glücklich. Denn bei der Geschwindigkeit und Masse, ist eine geringere Fehlerquote nicht möglich. Da haben selbst die großen wie UPS und DHL ihre Probleme.

@Asgard: da stimme ich dir zum Teil zu. Der globale Markt ist nur wegen unserem gestiegenen Konsum überhaupt entstanden. Du unterstützt halt nicht mehr das eigene Land indem du Sachen aus dem Drittland kaufst. Eigentlich kriegt man fast alles auch in der EU. Es gibt natürlich Ausnahmen, aber dann sollte man aber auch mit mehr rechnen, wenn man es bestellt. Gibt auch oft genug Sachen, die so durch gehen ohne, dass noch Abgaben bezahlt werden müssen.
Ich für meinen Teil habe meinen Konsum nach unten geschraubt. Das ist nicht aufs Hobby, sondern auf alles bezogen. Auch einen TV kaufe ich erst, wenn der alte den Geist aufgibt, bei Handy, Klamotten usw nicht anders. Ich hocke also immer noch mit meinem ersten Flat TV in 40 Zoll und Full HD und kaufe mir keinen 4K Fernseher, wie ich ihn schon seit Jahren haben will. Genauso wie ich auch seit drei Jahren dasselbe Handy habe (war da schon alt) und hoffe, dass es noch mindestens weitere drei Jahre hält.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.12.2018, 16:20 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.12.2018 16:21 von Asgard.)
Beitrag #1013
RE: Tipps und Erfahrungen mit Zoll und Versand
(09.12.2018 16:00)Momo schrieb:  @Asgard: da stimme ich dir zum Teil zu. Der globale Markt ist nur wegen unserem gestiegenen Konsum überhaupt entstanden. Du unterstützt halt nicht mehr das eigene Land indem du Sachen aus dem Drittland kaufst. Eigentlich kriegt man fast alles auch in der EU. Es gibt natürlich Ausnahmen, aber dann sollte man aber auch mit mehr rechnen, wenn man es bestellt. Gibt auch oft genug Sachen, die so durch gehen ohne, dass noch Abgaben bezahlt werden müssen.
Ich für meinen Teil habe meinen Konsum nach unten geschraubt. Das ist nicht aufs Hobby, sondern auf alles bezogen. Auch einen TV kaufe ich erst, wenn der alte den Geist aufgibt, bei Handy, Klamotten usw nicht anders. Ich hocke also immer noch mit meinem ersten Flat TV in 40 Zoll und Full HD und kaufe mir keinen 4K Fernseher, wie ich ihn schon seit Jahren haben will. Genauso wie ich auch seit drei Jahren dasselbe Handy habe (war da schon alt) und hoffe, dass es noch mindestens weitere drei Jahre hält.

Da bin ich ganz bei Dir. Ich kaufe auch nur wenn das Alte nicht mehr funktioniert. Mein Smartphone z.B. ist ein Samsung Galaxy S3.

Aber ich bestelle ich auch innerhalb Europa, z.B. Statuen und fühle mich nunmal durch den Zoll etwas eingeschränkt wenn ich außerhalb kaufen möchte. Dabei geht es zum einen um den "Strafzoll" beim Import und zum anderen auch um die nicht zu akzeptierende Grobheit mit der der Zoll unser Eigentum "kontrolliert". Und das alles rundet dann noch eine komplizierte Bürokratie ab.
Damit werde ich nun fast schon dazu "gezwungen" innerhalb der EU zu bleiben wenn ich keine beschädigte Ware und meine Ruhe vor der Zoll-Bürokratie haben möchte.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.12.2018, 17:42
Beitrag #1014
RE: Tipps und Erfahrungen mit Zoll und Versand
Außer Papierkrieg mit dem Zoll noch keine Probleme vor Ort und nach weiter Versand gehabt.
Die Lauferei zum Zoll wenn man denn vorsprechen muss ist nervig weil sie so tolle Öffnungszeiten haben.
Um Geld zu sparen und Exclusiv Versionen zu bekommen werde ich auch in Zukunft importieren.
Ich hole mir aber nicht jeden Cent Artikel per Import nach Hause.
Deutschland ist ja bekannt für Bürokratie deshalb wird alles so bleiben wie es ist,wo kein Kläger da kein RichterSkeptisch
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.12.2018, 19:53
Beitrag #1015
RE: Tipps und Erfahrungen mit Zoll und Versand
Zölle existieren um den heimischen Markt/Wirtschaft gegen andere Länder abzusichern. Das ist Gängelung mit Absicht. Dementsprechend wird das niemand ändern, nur damit ein paar Leute Spielzeug billiger bekommen. Wer außerhalb des geschützten Marktes einkauft muss halt mehr zahlen.
Es gibt ja auch Gründe warum die Briten gerne im Binnenmarkt bleiben würden und warum Trump mit manchen Zollsätzen nicht glücklich ist. Uns war halt damals (als die Sätze ausgehandelt wurden) wichtig unsere Autoindustrie nach außen zu schützen, während den Amis damals andere Bereiche wichtiger waren (z.B. Kleidung, weil kleine europäische Autos kauft in den USA ja eh niemand).
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.12.2018, 11:52
Beitrag #1016
RE: Tipps und Erfahrungen mit Zoll und Versand
Ich finde es auf jeden Fall interessant, wie unterschiedlich der Zoll das handhabt. Hatte letzt einen Artikel für 130 Euro Warenwert, kanpp 1,5kg Gewicht und freier Versand beim Zoll abholen müssen. Hat mich zum Glück nur 25 Euro extra gekostet. Wenn ich da sehe was hier für Beträge schon für Kleinteile aufgerufen werden, bin ich echt gut weg gekommen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.12.2018, 18:31 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.12.2018 18:40 von fossi.)
Beitrag #1017
RE: Tipps und Erfahrungen mit Zoll und Versand
(09.12.2018 19:53)ravagor schrieb:  Zölle existieren um den heimischen Markt/Wirtschaft gegen andere Länder abzusichern. Das ist Gängelung mit Absicht. Dementsprechend wird das niemand ändern, nur damit ein paar Leute Spielzeug billiger bekommen. Wer außerhalb des geschützten Marktes einkauft muss halt mehr zahlen.
Es gibt ja auch Gründe warum die Briten gerne im Binnenmarkt bleiben würden und warum Trump mit manchen Zollsätzen nicht glücklich ist. Uns war halt damals (als die Sätze ausgehandelt wurden) wichtig unsere Autoindustrie nach außen zu schützen, während den Amis damals andere Bereiche wichtiger waren (z.B. Kleidung, weil kleine europäische Autos kauft in den USA ja eh niemand).

Passt jetzt nicht direkt zum Zollthema, aber hier mal ein netter aktueller Artikel für die "Freihandelsfans", weil Amazon Marketplace ist ein schöner Vorbote von so was:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne...42474.html

Was ich suche Winke Einfach mal hier drauf klicken Bier
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Startseite | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Cookie-Einstellungen | Datenschutzerklärung

Polystoned-Shops: Sideshow | Toy-Palace | Amazon.de | DarkSide Collectibles | XM Studios Europe